Pages

Jan 11, 2012

dresden plates

echo dresden  background question

my very first tries on Dresden plates! Well, the above is my second try, the very simple one below was my first one.
a Dresden plate is not that hard to sew but the effect is pretty amazing, isn´t it? i used my Lotta Echo fabric for the one above and am still thinking about the right background fabric: the dark one does look nicer, doesn´t it? Or maybe a slightly lighter gray? Or even mustard?
And what am i gonna do with that block anyway??
So many questions..

The pillow for my new-old Jacobsen chair did not turn out that good: it is hardly round and a bit small after trying desperately to improve its shape: i just cut and cut to get it even until i had to stop doing that (because there wasn´t that much pillow left.. :-) but i am still not happy.
Maybe i have to buy a fitting circular inlet and then try again to make a pillow case for it...
::::::::::::
Meine allerersten Versuche mit Dresden plates! Na, das da oben ist mein zweiter Versuch, unten der ganz einfache war der erste.
Ein Dresden plate (Teller??) ist gar nicht so schwer zu nähen, sieht aber ganz schön beeindruckend aus finde ich. Ich hab meine Echo-Stoffe von Lotta für den oberen genommen und bin mir noch nicht sicher, was ich für einen Hintergrund wählen soll: der dunkle sieht schon besser aus, nicht? Oder vielleicht ein etwas helleres grau? Oder gar senffarben?
Und was will ich überhaupt mit dem Block anfangen?
Fragen über Fragen..

Das Kissen unten für meinen neuen-alten Jacobsen Stuhl ist nicht so recht was geworden: es ist nicht wirklich rund und viel zu klein geraten, nachdem ich versucht habe, es runder hinzubekommen: ich hab immer mehr und mehr abgeschnitten :-), irgendwann musste ich damit mal aufhören, bin aber immer noch nicht zufrieden.
Vielleicht muss ich einfach ein rundes Inlet kaufen und dafür dann eine Hülle nähen..

stuhl kissen

Have a good week / schöne Woche euch noch!!

15 comments:

  1. dein dresdener teller gefällt mir sehr gut!!! ich mag die echo stoffe und auch diese farben.warum nimmst du als hintergrund nicht mehrere farben, du könntest doch die beiden nehmen, die du fotografiert hast oder den hintergrund sogar vierteln?
    LG Ulli

    ReplyDelete
  2. Guten morgen! Der (die, das?) Dresden plate sieht schön aus. Ich würde den dunklen Hintergrund nehmen, dann kommen die Farben extrem gut raus. Ha! - und das mit dem Wegschneiden kenne ich, habe dadurch gerade ein Kissen ruiniert....

    ReplyDelete
  3. Liebe Ulli, vielen Dank!! Und gute Idee mit den mehreren Farben, ich werde mir das am Woende mal bei Tageslicht anschauen..
    Guten Morgen liebe Andrea, ja, das war ein Gemetzel.. Und das Kissen wurde kleiner und kleiner und leider nicht wirklich runder.. Peinlich... Ach was! :-)

    ReplyDelete
  4. Hi Claudia, das sieht ja toll aus!! Ich wuerde auch zum dunklen Hintergrund raten, da treten die anderen Elemente mehr hervor.
    Gruesse
    Ulrike

    ReplyDelete
  5. Liebe Ulrike, vielen Dank auch dir!!

    ReplyDelete
  6. I just bought a Dresden ruler and am so excited to use it! I love the black personally, it make the Dresden pop!

    ReplyDelete
  7. thanks Colby, and have lots of fun with your new ruler!!

    ReplyDelete
  8. die Stoffkombination für den oberen Teil sieht prima aus, als Hintergrund könnte man auch Quadrate nehmen, die sich abwechseln (wie ein Schachbrettmuster). Oder gar schwarz grau weiß und dann wiederholend. Möglichkeiten über Möglichkeiten.
    Wenn Du 3 davon machst, hast Du einen Tischläufer.
    Das Kissen sieht auch prima aus. Mir gefällt's. Ich habe nur noch nicht raus, wie man die Dresden Dinger breiter (und somit weniger Teile) bekommt. Bei meinem Versuch waren sie einfach nur kürzer...

    ReplyDelete
  9. It's a gorgeous dresden! I would either use the dark fabric you have or a slightly lighter gray. I wouldn't switch to a mustard, because I love how the mustard pops, and I thin kit would tone it down to use that for the background. Very fun, Claudia!

    ReplyDelete
  10. I am swooning over your color choices for the dresden plate - gorgeous!!

    ReplyDelete
  11. Liebe Franziska, vielen Dank! Du kannst dir so breite wedges machen, wie du willst: einfach einen Kreis zeichnen, darein noch einen Kreis, und dann die einzelnen Blätter "eintragen" - wenn alle gleich groß sind reicht es, ein Blatt auszuschneiden, und dies mit Nahtzugabe auf Stoff zu übertragen, dann hast du schon dein Teil.
    Dear Jacey, yes, right now i tend to a lighter gray to make the yellow pop, thanks!!
    Tanesha, thanks so much, this color combo IS really nice - i am glad Lotta came up with it in the first place.. :-)

    ReplyDelete
  12. That dresden plate is gorgeous! I have some Echo fabrics that I don't know what to do with...they need something like this which showcases each print..

    ReplyDelete
  13. Hallo Claudia,
    hast Du das auch mit Kreis ausschneiden etc gemacht oder hast Du ein spezielles Lineal ?
    Schön sind sie geworden, deine Dresdner Plates !
    Heidi

    ReplyDelete
  14. Dear Ruth, try a dresden with your Echo, it is really fun!
    Liebe Heidi, ich hab eine Schablone aus einer Quiltzeitschrift benutzt, die für mich in der insgesamten Größe passte. Die Kreislösung ist aber auch nicht schwer..

    ReplyDelete
  15. Hi Claudia ! Love seeing what you did with your echo...I got some for Christmas from not so subtely hinting to my hubby that it really was all I wanted! The project I had in mind for it I don't think will work now, so I'm trying to decide what to do with it! I love seeing what you did!

    ReplyDelete

Willkommen auf dem machen und tun Blog aus München!
Ich freue mich immer über Eure Kommentare und Fragen. Die Sicherheitsabfrage muss leider manchmal eingeschaltet sein, um dem Spam etwas Einhalt zu gebieten, sorry dafür! ::::::::::::::::::::
I love to hear from you! So sorry though you´ll have to pass the security thingy now and then: otherwise I´ll drown in spam..

Related Posts with Thumbnails