Pages

Feb 16, 2012

adventures in plastic carving

hanger

This is an idea i got from pinterest (be careful with that site: it is highly addictive and one can spend hours looking at great pictures and checking out respective blogs.. i like it!): a little device to hang on your doorknow or over a plug to keep your mobile off the ground while loading it.

Anyway, saw a doorhanger like this one there and had to try this myself. Now, first of all i looked out for a bottle, stripped it off its labels and drew the outline of my hanger on it with a ball pen.
Then i cut it out, using kitchenscissors (sturdy) for the general fit, and then a cutter knive and little old nail scissors for the tight corners. This was the scary part but i managed not to cut myself, yay!
This wasn´t too easy and you can see that the corners are not really perfect but i think they are good enough - let´s just say my cutting skills are limited :-)
After cutting i sanded the edges and the body of the hanger with sandpaper.
And that is it so far.

Now i could decoupage it with paper or even fabric but i am not sure yet how to do that so for now i just leave it the way it is (and wait for enlightment to hit me..).

hanger front

Diese Idee hab ich von Pinterest (Vorsicht, Vorsicht kann ich da nur sagen: die Seite macht ganz schnell süchtig und dann verbringt man Stunde um Stunde damit, schöne Fotos anzuschauen und die dazugehörigen blogs zu besuchen.. Ich find´s großartig!): Es ist ein kleiner Aufhänger für Türgriffe oder kann über einen Stecker gezogen werden, damit z.B. das Handy nicht auf dem Boden rumliegt, während man es aufläd.

Also, auf jeden Fall hab ich so ein Ding dort gesehen und musste das auch mal ausprobieren. Zunächst sucht man sich eine Flasche, eher eckig als rund, macht alle Aufkleber ab und malt die Umrisse des Hängers mit Kuli auf.
Dann wird ausgeschnitten: zunächst mit einer stabilen Küchenschere für die Grundform, dann mit einem Cutter und einer kleinen Nagelschere für die engen Ecken und Rundungen. Das war der gruselige Teil, aber ich habe es tatsächlich geschafft, mich nicht zu schneiden, hurra!
Das war gar nicht so einfach und man kann auch sehen, dass meine Ecken nicht wirklich perfekt geworden sind, aber mir reicht das Ergebnis - ich akzeptiere einfach mal, dass meine Ausschneidefähigkeiten begrenzt sind :-)
Nach dem Ausschneiden hab ich noch eben den ganzen Aufhänger mit Sandpapier bearbeitet, insbesondere der scharfen Kanten.
Und soweit bin ich nun.

Jetzt könnte ich das gute Stück noch mit Papier oder vielleicht sogar Stoff beziehen, bin mir aber noch ganz unsicher, wie ich das angehen soll, daher werde ich es erstmal so lassen, bis die Erkenntnis mich trifft..

Enjoy the rest of your week / Schöne Restwoche noch!!

6 comments:

  1. Gute Idee! Aus Plastik sieht das wirklich wie ein teures Designobjekt aus - ich würde es so lassen und nicht mehr bekleben. Aber was mich wundert: ich hätte ja erwartet, dass du dir so eine Handyladestation nähst - kennst du die genähten? Bei machwerke.blogspot.com gibt es z. b. unter "Anleitungen" eine kostenlose Anleitung zum Herunterladen. Da aus Patchworkstoff gemacht, ist das doch eigentlich die Station für Patchworkerinnen wie dich...

    viele Grüße! Lucy

    ReplyDelete
  2. Liebe Lucy, danke schön für deinen netten Kommentar. Ja, die genähten Modelle kenne ich, die sprechen mich bislang aber noch nicht so an. Ich schau mir dann aber mal das empfohlene tut an, danke!

    ReplyDelete
  3. liebe claudia,

    das sieht echt stylisch aus. ist bestimmt eine super sache für ausgediente waschmittelflaschen. toll, das probiere ich mal nach. ;-)

    liebe grüße
    anke

    ReplyDelete
  4. Liebe Anke, vielen Dank auch dir für den netten Kommentar, ganz viel Spaß beim Ausprobieren, das macht nämlich wirklich Laune (wenn man sich nicht schneidet..)

    ReplyDelete
  5. sieht auch ohne Schnickeldickel prima aus!

    ReplyDelete

Willkommen auf dem machen und tun Blog aus München!
Ich freue mich immer über Eure Kommentare und Fragen. Die Sicherheitsabfrage muss leider manchmal eingeschaltet sein, um dem Spam etwas Einhalt zu gebieten, sorry dafür! ::::::::::::::::::::
I love to hear from you! So sorry though you´ll have to pass the security thingy now and then: otherwise I´ll drown in spam..

Related Posts with Thumbnails