Pages

Oct 29, 2013

Katzenseife mit Einhorn - das Community Camp Berlin 2013




Letztes Wochenende war ich auf dem Community Camp Berlin, einem Barcamp für Community- und Social Media-Manager - und hatte eine ausgesprochen gute Zeit!

Was ist eigentlich ein Barcamp?

Ein Barcamp ist eine "Un-Konferenz" (ja, ja, blödes Wort) oder, etwas blumiger formuliert, sowas wie ein Indoor-Zeltlager. Ganz kurz gesagt: man versammelt sich und tauscht sich aus. Das Camp sind die Teilnehmer, es geht um Lernen und Wissen-weitergeben. Es gibt keine Keynotes, keine eingeladenen Redner, keine happige Konferenzgebühr.

Falls ihr das ganze mal in einem kleinen Filmchen erklärt haben möchtet:




Natürlich braucht es ein Orgateam, das den Rahmen für ein Wochenende zu einem Thema organisiert (Ort, Technik, Infos, Verpflegung usw.) und die ganze Sache mit Hilfe von Sponsoren dann auch finanziert bekommt.

Die Teilnehmer sind gleichzeitig auch die Referenten. Zu Beginn eines Tages werden die sessions gepitched: wer immer ein Thema vorstellen, diskutieren, bearbeiten möchte, stellt sich kurz vor, beschreibt seine Veranstaltung und durch Handzeichen der interessierten Teilnehmer wird dann die benötigte Raumgröße ermittelt. Es gibt so viele sessions wie es Räume und Zeit-Slots gibt.
Die sessions werden dann auf einem großen Wandstundenplan eingetragen (und selbstverständlich auch noch als link online gestellt, denn wir machen ja alle in Internet :-).

Social Media im Herbst in Berlin

Und "in Internet" haben wir dann auch echt pausenlos gemacht: jeder, wirklich jeder fummelte permanent an seinem Handy, Tablet oder Laptop rum. Was sonst ja bestenfalls unhöflich und schlimmstenfalls nervig ist, gehört beim campen zum guten Ton und ist auch noch ganz lustig: vor, während und nach den sessions spricht man (online) darüber. Und so wurde getweetet, gebloggt, geinstagramt und gefacebooked, das es nur so krachte.. bzw. dass die örtlichen WLAN-Netze gut was zu verarbeiten hatten.

Es waren zwei ganz große, inspirierende Tage mit tollen Leuten, die kommunikativ, lustig, freundlich und total hilfsbereit waren. Ihr wisst schon, man steht etwas bange in einem Raum voller Menschen die man nicht kennt, spricht irgendwann jemanden an oder wird angesprochen und kommt dann ganz einfach ins Gespräch.. So soll das sein!
Die Sessions, die ich besucht habe, waren ebenfalls ganz großes Kino: es gab eine breite range an Themen (Social Media Monitoring, Moderation von Communities, tools of the trade = weapons of choice, Blogger-Relations, Foto-Tipps usw. usf.) und es war eben kein Frontalunterricht, sondern wirklich ein Austausch, mit vielen Diskussionen, Tipps und Tricks und vor allen Dingen enorm viel Spaß.

Das Orga-Team hat einen unglaublichen Job abgeliefert: alles lief wie am Schnürchen, der Kaffee war lecker und ging nie aus (sowas hab ich auch noch nicht erlebt..), die location war toll und es gab viele nette, ansprechbare Menschen an Empfang, Garderobe und Theke. Super!

Und die Sponsoren schließlich haben außer ihrer sicher sehr großzügigen finanziellen Förderung des Camps auch noch originelle und sympathische Werbung für die Veranstaltung zustande gebracht, bei der wirklich alle Register gezogen wurden: Einhörner, Katzen und Seife!



Ausprobieren!

Ich kann jedem nur raten: wenn ihr die Gelegenheit habt, mal ein Barcamp zu besuchen, tut dies unbedingt. Es gibt einen Barcamp Kalender, in dem vielleicht auch für eure Themen etwas dabei ist.
Mehr zu Barcamps gibt es noch hier und hier.

Danke schön an Orga-Team, Sponsoren und Teilnehmer, ihr wart super! Bis zum nächsten Jahr!!


4 comments:

  1. Hi Claudia, I google translated the last post and wow what a good idea. It sounds like you had an excellent time.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Thanks so much for your kind comment and I am honored that you took the time to translate the post, wow! Barcamps are such a great concept, I am sure there are some in the UK, too, so maybe you´ll find your very own one :-)

      Delete
  2. so so,du warst also in Berlin? ;-) Hört sich aufregend an!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hi Aylin, jaaaa.. :-) Wieder mal viel zu kurz, aber ja. Und ich komme sicher wieder :-). Das Camp war in der Tat aufregend.. Hoffe, es geht dir gut!!

      Delete

Willkommen auf dem machen und tun Blog aus München!
Ich freue mich immer über Eure Kommentare und Fragen. Die Sicherheitsabfrage muss leider manchmal eingeschaltet sein, um dem Spam etwas Einhalt zu gebieten, sorry dafür! ::::::::::::::::::::
I love to hear from you! So sorry though you´ll have to pass the security thingy now and then: otherwise I´ll drown in spam..

Related Posts with Thumbnails